Frauen in Israel: Über die keiner spricht

Ulla Gessner: Frauen in Israel

Lamuv Taschenbuch 336, 203 Seiten, ISBN 3-88977-660-4, 9,90 Euro

 
Im Mittelpunkt des Buches stehen 15 Frauen, die in Israel leben: eine in Palästina geborene Schriftstellerin, die unter anderem davon erzählt, wie sie erstmals Deutschland besucht, woher ihre Eltern stammen, eine Sozialpädagogin, die in einem Kibbuz aufgewachsen ist, eine aus Polen stammende Ladenbesitzerin, eine Psychologin, deren Familie aus Prag nach Chile floh und die erst im Alter von 20 nach Israel kam, eine 32-jährige Witwe, die in einer kleinen Drusenstadt im Karmel-Gebirge lebt, eine Computerdesignerin aus Haifa, eine Rechtsanwältin aus Tel Aviv, die vor acht Jahren aus Deutschland eingewandert ist, eine 57-jährige Versicherungskauffrau, eine Leiterin einer Schule für Tanz-Performance-Künste, eine Holocaust-Überlebende, die in einem Altersheim lebt, wo österreichisches Deutsch gesprochen wird …

Ulla Gessner, eine Deutsche, lebt seit einigen Jahren mit einem aus Deutschland stammenden Juden in Israel zusammen. Sie hat die Geschichten dieser Frauen aufgezeichnet.

Titel in den Einkaufskorb legen